MA-V-MP2: Wissenspraktiken - Ästhetische Forschung: Entdecker-und Mitmach-Kult als Teil des Kreativitätsdispositivs

Inhalt

Entdecker- und Mitmachbücher – bekannt geworden z.B. über Keri Smiths „Mach dieses Buch fertig“ – erfreuen sich derzeit sowohl bei Kindern als auch Erwachsenen großer Beliebtheit. Themen wie Glück, Kunst, Stadt oder Karriere werden in Workbooks oder über crossmediale Inszenierungen (z.B. #Stadtsache) in einem Modus explorativ-ästhetischer Erfahrung bearbeitbar. Wie steht diese angeleitete ästhetische Forschung im Verhältnis zu künstlerischen Ausdrucksweisen? Welche Rolle spielen diese Bücher für einen kreativen Imperativ? Welche Erkenntnisse ergeben sie über das „Mitmachen“ in diesen Büchern für die Durchführenden? Im Seminarverlauf werden sich die Studierenden mit dem Phänomen der Entdecker- und Mitmachbücher und dessen Funktion im Kreativitätsdispositiv auseinander setzen. Dafür werden theoretisch das Modell des Kreativitätsdispositiv (Reckwitz) als auch das Modell der Epistemischen Dinge (Rheinberger) eingeführt. Mithilfe dieser theoretischen Perspektive soll von den Studierenden analysiert werden, wie Erkenntnisprozesse in der Ästhetischen Forschung stattfinden, vermittelt werden und sich je nach Funktion im Kreativitätsdispositiv verändern.

Dozent(en)

Termine